Über den Stüdlgrat auf den Großglockner (3.798 m)

Eine der bekanntesten und traumhaftesten Hochtouren führt uns über den aussichtsreichen Stüdlgrat auf den höchsten Gipfel Österreichs. Während unseres Weges werden wir mit einem unvergleichlichen Panorama und wunderschönen Ein- und Ausblicken in eine der herrlichsten Alpenlandschaften Europas belohnt.

Anforderungen 

Für die geführte Tour über den Stüdlgrat solltest Du eine Kondition für Gehzeiten von etwa 8 Stunden mitbringen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind für Dich ebenso Grundvoraussetzung wie die Bewältigung von klettertechnischen Schwierigkeiten bis zum III. Grad UIA.. Du verfügst außerdem über Erfahrung im Umgang mit Steigeisen und Pickel. Wir fassen die wichtigsten Punkte nochmals zusammen:  

  • Gute Kondition für Hochtouren mit 10 Stunden Gehzeit
  • Bis 1.000 Hm im Aufstieg / bis 1.800 Hm im Abstieg
  • Beherrschen der Steigeisen- und Pickeltechnik
  • Beherrschen des III. Schwierigkeitsgrad Fels (UIAA)
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Programm

1. Tag

Wir treffen uns am frühen Nachmittag am Parkplatz beim Lucknerhaus. Wir checken unsere Ausrüstung.. Es folgt der gemütliche Aufstieg zur Stüdlhütte, wo wir nach dem gemeinsamen Abendessen und der Tourenbesprechung die Nacht auf 2.802 m Seehöhe verbringen.

2. Tag

Früh am Morgen brechen wir auf und begeben uns über das Teischnitzkees zum Stüdlgrat, in dessen oberem Teil uns Kletterstellen bis zum 3. Grad erwarten. Die Aussicht vom Gipfel auf die umliegenden 3.000er ist von unvergleichlicher Faszination. Anschließend steigen wir über die Adlersruh ab und gelangen über die Stüdlhütte wieder zu unserem Ausgangspunkt beim Lucknerhaus zurück.

Kosten

290 Euro p.P bei Teilnahme von 2 Personen excl. Kosten für Hüttenübernachtung